3D - Kunststoffdruck - Ideen zum anfassen!

Prototypen werden im sogenannten Fused Deposition Modeling (FDM) Verfahren hergestellt. Hier wird geschmolzener Kunststoff aus einer Düse gedrückt, die schichtweise die gewünschte Form mit einem Strich aus weichem Plastik zeichnet. Als Material kommt meist ABS-Kunststoff zum Einsatz.

ABS ist ein thermoplastischer Kunststoff, der sich durch seine gute Kratzfestigkeit sowie hervorragende Härte und Steifigkeit auszeichnet. ABS ist im Temperaturbereich von -25 bis +65 °C anwendbar.

Hier einige Anwendungsfelder wie der 3D Druck die Zukunft verändern wird.

Medizin: In Zukunft sollen Knochen, Haut und sogar Organe via 3D-Druck hergestellt werden können.

Rapid Prototyping: Das war der Ausgangspunkt für 3D-Druck-Anwendungen und findet immer mehr Anwendungsbereiche.

Kunst: 3D-Druck hilft bei Restaurierungen von Statuen aber auch von 1:1 Kopien und immer mehr Künstler verwenden 3D-Druck als Vehikel, unfassbares greifbar zu machen. Beinahe jede Woche werden neue Kreative Ideen bekannt.

Architektur: Derzeit werden 3D-Drucker für die Errichtung ganzer Häuser und Einrichtungsgegenstände entwickelt.

Produktion: Nicht nur Prototypen, sondern auch Kleinserien können via 3D-Druck kostengünstig, schnell und nach Kundenwünschen hergestellt werden.

Automobilindustrie: Nicht nur Prototypen, sondern auch Armaturbretter werden via 3D-Druck hergestellt.

 

Um Ihnen ein Angebot zu erstellen benötigen wir 3D-Daten im STL, Step oder einem ähnlichem Format

Raceplast

Als Spezialist für alle technischen Kunststoffe in den Branchen:

  • Verpackungsindustrie
  • Medizintechnik
  • Labortechnik
  • Nahrungsmittelindustrie
  • Antriebs- & Fördertechnik
  • Galvanotechnik

Kontakt

RACEPLAST
Kötterstraße 1
D-48683 Ahaus

Tel.: +49 (0) 2561 / 9598-139
Fax : +49 (0) 2561 / 9598-141

info@raceplast.de